Spendenlauf 2016


Das vergangene Jahr stand ganz im Zeichen des „Spendenerlaufens“.
Schon seitdem ich mit dem Laufen angefangen hatte, habe ich mit dem Gedanken gespielt das Ganze mit einem guten Zweck zu verknüpfen.

Es hat dann doch ein paar Jahre gedauert, bis ich etwas gefunden hatte, was mir wirklich am Herzen liegt und womit ich mich wirklich identifizieren kann.
Das Kinderhospiz in Tambach Diethartz in Thüringen.
Warum Thüringen? Weil das meine Heimat ist.
Wenn ihr noch einmal nachlesen wollt, die die Entscheidung gefallen ist, könnt ihr das gern hier tun.

Für jeden Wettkampfkilometer den ich zurück lege, spende ich 1,– Euro und für jeden Trainingskilometer 5 oder 10 Cent (je nachdem, wie viel in einem Monat zusammen kommt).
Und so hoffe ich, dass es mir viele Menschen gleich tun und auch den ein oder anderen Euro spenden.
5 Euro tun zum Beispiel fast keinem weh und sind beim Kinderhospiz sinnvoller investiert als anderswo.

Running

Vergangenes Jahr hat das schon sehr gut funktioniert.
Und so stehen unter Strich sage und schreibe: 2811,64 Euro.
Das ist ein riesiger Betrag, der nicht zusammen gekommen wäre, hättet ihr mich nicht so tatkräftig unterstützt.
An dieser Stelle noch einmal vielen herzlichen Dank dafür.
Ich weiß eure Unterstützung sehr zu schätzen, denn ohne die, wäre all das nicht möglich.
Der Blog nicht, die Spenden nicht und letztenendes würde ich wohl weniger laufen, weil meine Motivation entsprechend im Keller wäre.

Als ich nun am Ende des Jahres überlegte das Spendenjahr zu beenden, die „offizielle Übergabe“ zu machen und mir für 2016 ein neues Projekt zu suchen, dachte ich so bei mir: „Warum eigentlich?“.
Und so werde ich das Spendenerlaufen auch in 2016 fortsetzen.
Genau wie im letzten Jahr auch.
Es gibt keinen Grund die Aktion jetzt einzustampfen.

Festgehalten werden meine ganzen Kilometer in einem Laufkalender.
In diesem Jahr habe ich den Achilles Laufkalender entdeckt.
Ein Kalender in dem man seine gelaufenen Kilometer eintragen kann und der auch sonst sehr viel Spaß macht.

Klar gibt es diverse Portale, in denen man seine Kilometer digital verwalten und auswerten kann. In denen man sich Diagramme in allen Farben und Formen erstellen kann. Auch ich habe die, in diversen Ausführungen.
Ich mag es allerdings auch gern „Oldschool“
Die kilometer per Hand zu vermerken, am Ende der Woche zu addieren gibt einem noch einmal ein anderes Gefühl, für das was man getan hat.
Und vor allem macht das Spendenerlaufen so noch viel mehr Spaß.

Wenn ihr mir also auch in diesem Jahr helfen wollt, würde ich mich sehr freuen.

Das Spendenportal findet ihr hier:

http://www.kinderhospiz-mitteldeutschland.de/jetzt-spenden.html?laufen-fuer-das-kinderhospiz
Spendenlauf

Ich bin gespannt, wie weit ich es mit dem Projekt dieses Jahr bringen kann.

Advertisements

10 Antworten zu “Spendenlauf 2016

  1. Eine wirklich tolle Aktion von dir. Kommt sicherlich sehr von Herzen und so macht das Laufen gleich noch mehr Spaß! 🙂

  2. Wow was ein für ein Betrag da zusammengekommen ist. Das ist wirklich eine super Sache – ich schaus mir mal an 🙂
    Meine Oma hat ihre letzten Wochen in einem Hospiz verbracht. Die Menschen werden dort einfach so liebevoll behandelt und genießen noch einmal die letzte Zeit mit ihren Verwandten. So etwas unterstütze ich gerne 🙂

  3. Du kannst wieder auf mich und Frauchen zählen – ich werde sie bei möglichst vielen Wettkämpfen anmelden 😉

  4. Tolle Sache!

  5. ….sammle schon wieder eifrig…tolle Sache! Bin natürlich wieder dabei!

  6. So macht laufen Spaß. Noch viel mehr Spaß. Großartige Sache.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s