Der Felsklotz


Dieser Felsklotz im Süden dieses Landes macht es mir in diesem Jahr wirklich nicht leicht.
Nachdem der ZUT in die Hose gegangen ist, habe ich auf eine erneute Revanche bei der ZTC gehofft.
Das hat im letzten Jahr ja gut funktioniert. Wenn auch mit viel Aufregung.

Nach dem Zugspitz Ultratrail sind es fast genau 4 Wochen bis zur Trailrun Challenge.
4 Wochen in denen man sich noch hervorragend vorbereiten kann…wenn, ja wenn…
Wenn da mein Körper nicht wäre.
Der ist in diesem Jahr nämlich mit vielem nicht so ganz einverstanden.
Diverse Erkältungen, das kaputte Sesambeinchen im Fuss, das mir eine Woche Krücken bescherte, das wochenlang beleidigte Schienbein danach durch die Fehlbelastung, wegen des schmerzenden Fußes…..
Dazu ein wenig Stress hier, ein wenig Stress da.

So blicke ich auf gerademal 600 Jahreskilometer und 10.000 Höhenmeter zurück.

Das ist nicht viel.
Jedenfalls fühlt es sich nicht viel an.
Mir fehlen viele lange Kanten, viele Kilometer in den Beinen und vor allem viele Höhenmeter.
Was mir am meisten fehlt, sind aber die 30/40 Kilonmeter Läufe am Wochenende. Die vermisse ich schmerzlich.
Ich bin in diesem Jahr erst einmal über 40km gelaufen und das war beim Rennsteiglauf.
Das funktionierte zwar gut, ist aber einfach zu wenig.

Wir schreiben heute den 08.07.2016
In genau 14 Tagen startet die Zugspitz Trailrun Challenge und somit mein erstes Mehrtagesrennen.
Freitag eine kleine Aufwärmrunde in Garmisch, Samstag das Vertical Up Rennen mit 16km und irgendwas über 2000 Höhenmetern rauf auf die Zugspitze, Sonntag ein Halbmarathon mit knapp über 1000 Höhenmetern.
Eine sehr, sehr schöne Sache, die eine Menge Spaß verspricht.
Und wie wir seit letztem Jahr wissen, sind die ZTC und ich auch wirklich Freunde.

14 Tage vor meiner Revanche an der Zugspitze, sitze aber ich wieder hier, mit dickem Kopf und Schnodderseuche.
Zum gefühlt 800. Mal dieses Jahr.
Und doch ist dieses Mal irgendetwas anders.

Und zum ersten Mal wird aus meinem „es wird schon irgendwie gehen“ Denken eher ein „vielleicht sollte ich das eher sein lassen“ Denken.
Was bringt es, wenn ich jetzt auf Biegen und Brechen versuche fit zu werden und das Ding irgendwie runterreisse, mit zu wenig Training in den Knochen.
Nichts, außer das ich vielleicht irgendwann den Spaß am Laufen verliere, weil es irgendwie, irgendwann nur noch Quälerei ist.
Von den möglichen körperlichen Folgen mal ganz abgesehen.
Also blieb nur eine Möglichkeit übrig.
Die Zugspitz Trailrun Challenge ist hiermit offiziell abgesagt, das Zimmer in Ehrwald storniert.

Zum ersten Mal, seit ich mit dem Sport und dem Laufen angefangen habe, habe ich eine vernünftige Entscheidung getroffen.
Alle Zeichen stehen jetzt auf Berlinmarathon.
Die Vorbereitung geht Ende des Monats los.
Bis dahin bleibt Zeit zum gesund werden. Richtig gesund werden. Auskurieren, Stress abbauen. Urlaub machen.

Manchmal, ja manchmal ist das mit der Vernunft nämlich die einzige Option die man hat.

Advertisements
Veröffentlicht in 2016

17 Gedanken zu “Der Felsklotz

  1. Ach Kati, was soll man da noch schreiben. Ich hoffe, du bist jetzt wirklich richtig vernünftig und wirst erstmal wieder richtig fit. 2017 habe ich gehört, sollen ja auch noch einige Wettkämpfe stattfinden.

    Viel Glück, Ruhe und Geduld.

    Carsten

  2. Wieder richtig fit zu werden, ist vermutlich die wirklich bessere Wahl. Natürlich weiß man das nie ganz genau, aber Biegen und Brechen funktioniert nicht immer. Schon gar nicht, wenn vielleicht der Spaß gänzlich den Bach runter geht. Denn den sollst du doch unbedingt haben beim schönsten Hobby der Welt. Lasse es dir gut gehen. Manchmal muss, so schwer es fällt, einfach auf die Vernunft hören.

  3. Es ist gut, wenn man seine Stärken, aber auch Schwächen erkennt und danach handelt. Manchmal will der Körper einfach nicht. Dann muss man das akzeptieren. Ich kann aber sehr gut verstehen, dass man auch ins Grübeln kommt und anfängt zu zweifeln. Wenn man diese Phase überwunden hat, geht man gestärkt daraus hervor. Manchmal wollen wir aber auch zu viel. Und dann streikt unsere Maschine.
    Trotzdem, nicht unterkriegen lassen! Ein Marathon ist auch ein tolles Ziel und nicht zu verachten!

  4. Der Klotz rennt dir nicht weg 😉 Gute Besserung. Ach, ich hätte da noch eine Idee für einen schönen Jahreshöhepunkt im Oktober 😉

  5. Absolut vernünftig!
    Ich habe auch abgesagt, aber bevor ich mich angemeldet habe. Habe es bis zum Schluss offen gelassen, und es macht einfach gerade wenig Sinn!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s