Was bringt wohl 2017


Tja…
2016 war so ein Ding…
Das hat ordentlich gescheppert, und gerattert und mich seit Jahresmitte noch einmal ordentlich durchgeschüttelt.
Das war so nicht geplant. Damit habe ich nicht gerechnet.
Manchmal braucht man eben einfach Mut um Dinge zu akzeptieren und Mut sie anders werden zu lassen.
Und so stehe ich hier. Zu Beginn eines neuen Jahres und quasi wieder an einem Neuanfang.

Neuanfang…der gefühlt Dreimillionste.
Aber so ist es nun mal.
Das Laufjahr endete für mich mit dem Frankfurtmarathon.
Danach war die Luft raus und das Jahr ging zu Ende.
Mit einigen Überraschungen.
Und so steht seit Beginn des Jahres der Mann an meiner Seite, mit dem ich in der Lage bin Marathon im Gleichschritt zu laufen.
Was zugegeben schon irgendwie ziemlich schwer ist, bei einem Einzelkämpferläufer wie mir.
Aber plötzlich funktioniert das wie von selbst und fasziniert mich nachhaltig.
Denn es läuft sich leichter und entspannter.

Und so geht es also von Vorne los.
Auch in diesem Jahr werde ich mein Spendenprojekt für das Kinderhospiz Mitteldeutschland weiterführen.
Mittlerweile nun im 3. Jahr.
Und ich freue mich jetzt schon drauf, dort wieder vorbeizuschauen und alle wiederzusehen.

Wettkampftechnisch steht ebenfalls wieder einiges auf dem Plan.
Gemeldet sind bis jetzt:

  • 28. Januar Rodgau50
  • 12.03. Halbmarathon Frankfurt
  • 23.04. Weiltalmarathon
  • 30.04. Weltkulturerbelauf Bamberg
  • 20.05. Rennsteiglauf Supermarathon

Nicht zu vergessen natürlich der Tiergartenlauf.
Aber den muss ich ja gar nicht selbst laufen. Nur selbst organisieren.
Was ungefähr doppelt so anstrengend ist, aber auch ungefähr doppelt soviel Spaß macht.
Ich bin schon sehr gespannt, wie es in diesem Jahr läuft und ob wir am Ende wieder in ein Meer glücklicher Gesichter blicken werden.

Dann haben wir allerdings erst Juni.
Und somit noch ein ganzes halbes Jahr Zeit.
Bis auf den München-Marathon im Oktober ist allerdings noch nichts in Auge gefasst.

Im Großen und Ganzen werde ich dieses Jahr sehr locker angehen.
Die Ziele sind gesetzt. Aber es gilt wieder: „Erlebnis vor Ergebnis“
Ziel ist es, jeden Kilometer zu genießen und Spaß daran zu haben.
Denn letztelendes ist es genau das, was es machen soll. Spaß.
Spaß haben und Spenden für die Kids sammeln. Das ist die oberste Priorität für 2017.

So geht es also los.
Langsam, aber sicher.
Die ersten Kilometer für 2017 sind im Sack.
Sie waren kalt, anstrengend, aber schön.
Das vertraute Gefühl kehrt langsam zurück.
Der Blick auf die Uhr, der Rucksack auf dem Rücken, der eigene Herzschlag, er eigene Atem den man hört.
Langsam beginnt der Körper sich zu erinnern, dass wir laufen können und das wir laufen lieben und das laufen immer funktioniert.

Auf 2017 ihr Lieben da draußen. Auf das ihr in diesem Jahr wieder viel von mir, nein eher von uns, sehen und hören werdet.
Und jetzt…beginnen wir das Jahr mit Musik 🙂

Advertisements
Veröffentlicht in 2017

20 Gedanken zu “Was bringt wohl 2017

  1. Klingt gut, dann wünsch ich mal viel Spaß 🙂
    Vielleicht trifft man sich dieses Jahr ja nochmal (Rodgau will ich eigentlich zum Anfeuern vorbeikommen).
    freundliche Grüße,
    Patrick

  2. Es freut mich für dich, deine Zukunft mit einem gleichgesinnten Partner gestalten zu können. Da macht alles doppelt so viel Spaß.
    Also dann, auf ein ereignisreiches Jahr 2017. Vielleicht trifft man sich ja doch einmal – irgendwo, irgendwann! Beste Grüße

      1. Dass wir uns da noch nicht gesehen haben ist schon fast verwunderlich. Genau das sind meine Strecken. Wohne nämlich in Roßdorf. Und die „Berge“ in unserer Region sind schon ganz gut für den Konditionsaufbau 🙂 Wo wohnst du eigentlich?

  3. Liebe Kati,

    das liest sich sehr zuversichtlich. Manchmal braucht es eben den gefühlt millionsten Neuanfang. Ich wünsche dir ein tolles neues Jahr, persönlich und auch sportlich. Deine Vorhaben klingen wieder so spannend und natürlich für deinen Tiergartenlauf ebenfalls alles Gute!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s